Kataster öffentlich rechtlicher Beschränkungen ÖREB

Als eines der ersten Länder der Welt veröffentlicht die Schweiz heute einen Kataster öffentlich-rechtlicher Eigentumsbeschränkungen. Ein Thema im Kataster wird mit Software von geOps bearbeitet und publiziert.

Der Kataster öffentlich rechtlicher Beschränkungen (ÖREB) bietet für jedes Grundstück der Schweiz eine Übersicht der wichtigsten Eigentumsbeschränkungen. Zu jedem Eintrag gehören ein Plan sowie Referenzen zu den massgeblichen Gesetzestexten. Für den Eigentümer bedeutet der ÖREB einen Zugewinn an Rechtssicherheit, wenn beispielsweise Bauvorhaben anstehen oder ein Grundstück bewertet wird.

Ein Thema im ÖREB ist der Kataster belasteter Standorte (KbS). In diesem Kataster sind alle Flächen erfasst, die mit Schadstoffen aus Betriebstätigkeit, Ablagerungen oder Unfällen belastet sind.Der KbS wird von Kantonen, Bundesbehörden und den SBB für die jeweils in ihrem Zuständigkeitsbereich liegenden Flächen erfasst. Viele dieser Behörden nutzen die Software Altlast4Web für das Management des KbS. Neben umfassenden Möglichkeiten zur Datenbearbeitung und der Abwicklung komplexer Geschäftsprozesse unterstützt die Software auch die Publikation der Daten für verschiedene Adressaten. Mit der aktuellen Version können aus Altlast4Web auch die Daten gemäss Anforderungen des ÖREB im INTERLIS-Format publizeirt werden. Automatisiert werden jede Nacht die aktuellsten Daten zusammen mit den relevanten Gesetzestexten publiziert. Für die Bundesämter für Vekehr BAV und Zivilluftfahrt BAZL als Beispiele werden die Daten auf die Geoinformationsplattform der Schweizerischen Eidgenossenschaft geo.admin.ch kopiert. Dort stehen sie zum Download sowie zur Integration mit anderen Themen zur Verfügung.